Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Saulaune

Heute war ein richtig blöder Tag. Auf der Arbeit gab es nur Ärger und dann habe ich am Nachmittag noch einen Keks mit Walnuss gegessen und erst zu spät gemerkt. Ich vertrage keine Walnüsse und bekam auch prompt die Quittung – Magenschmerzen.

In der Hoffnung, dass ich abends wieder etwas essen kann, habe ich mich trotzdem an mein Lamm gemacht, welches seit gestern Abend im Kühlschrank vor sich in mariniert hat – Beschreibung Blog von gestern. Zuerst galt es ein Tomatenpesto herzustellen. Getrocknete Tomaten wurden klein gehackt, Knoblauch, Salz, Petersilie und Thymian druntergemischt und mit ordentlich Öl und einem Schwupps Semmelbrösel vermengt, so dass eine pestoartige Masse entsteht.

Das Lamm wurde abgetupft und scharf von beiden Seiten in einer heißen Pfanne angebraten. Dann mit dem Pesto bestrichen und ab in den Ofen. Ich wusste ja schon, dass Lafers Garzeiten bei meinem Ofen immer etwas knapp bemessen waren, und so verlängerte ich die Garzeit.

Dazu gab es einen Salat mit einer Ei-Vinaigrette. Grundrezept Vinaigrette – wie im allerersten Blogeintrag beschrieben – mit kleinen Eiweißwürfeln, Knoblauch und Petersilie verfeinern.

Mehr mag ich heute gar nicht übers Kochen erzählen, denn tatsächlich konnte ich das Essen nicht genießen, weil mein Magen angesichts dieser blöden Walnuß immer noch rebelliert. Ich kann die Dinger einfach überhaupt nicht vertragen. So ein Mist ... schön zwei Rezepte "abgearbeitet" ... und ich hätte wirklich gerne mehr als nur zwei Happen probiert ... aber jeder Bissen löste Schmerz im Bauch aus.

Habe aber auch ohnehin eine Saulaune … Arbeit ist einfach richtig doof! In der Firma, in der ich arbeite wird "umstrukturiert" … bedeutet wir sind gewaltig mit uns selbst beschäftigt und vergessen dabei unsere Kunden. Blöd nur, dass unsere Gehälter ja nun mal von dem bezahlt werden, was wir bei Kunden umsetzen! Vorsicht, Kunde droht mit Auftrag! So, oder so ähnlich könnte man die Einstellung bei uns derzeit bezeichnen.

Aber wer weiß schon, ob die Magenschmerzen von der Nuss sind, und nicht doch auch ein bisschen von dem ganzen Mist um mich herum. Immerhin weiß ich auch nicht so genau, ob ich in einem Jahr noch einen Job habe oder nicht. Nun ja … ich werde auf jeden Fall weiterkochen … komme was wolle, und morgen kann ich gewiss wieder was essen … hoffe ich!

14.1.16 19:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen